FRAME ist auch während der Corona-Pandemie aktiv

Erstellt am 11. April 2020

An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken,
die weiterhin für die uns anvertraute Klientel, trotz der Corona-Krise, vollumfänglich im
Einsatz sind.
Neue Wege werden hierbei beschritten. So ist die Video-Beratung inzwischen ein
selbstverständlicher Anteil unserer täglichen Arbeit, um ohne Gesundheitsrisiko weiterhin
eine qualifizierte Beratung durchzuführen und Nöte zu lindern bzw. in Zeiten beschränkter
Möglichkeiten auftretenden Krisen entgegenzuwirken.
Einige der Familien benötigen jedoch auch in dieser Zeit einen direkten Kontakt. Hier werden
weiterhin Hausbesuche unter Einhaltung der notwendigen hygienischen Maßnahmen
durchgeführt.

"Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche: 116 111

Elterntelefon: 0800 111 0550

Pflegetelefon: 030 2017 9131

Hilfetelefon "Schwangere in Not": 0800 404 0020

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 0800 011 6016

Mehr Infos auf bmfsfj.de