Paarberatung

FRAME bietet Paarberatung nach dem Konzept „Partnerschule” von Dr. phil. Rudolf Sanders an. Die „Partnerschule“ vermittelt die Kompetenz, damit Beziehung im Alltag gelingt und Liebe bewusst gestaltet werden kann. Sie bringt Bewegung in festgefahrene Situationen. Die Verbesserung der konkreten Situation eines Paares steht hierbei im Mittelpunkt. In der „Partnerschule“ können sich Paare ausprobieren und aus Fehlern lernen.

Eine Beziehung dauerhaft glücklich zu gestalten, ist eine erlernbare und trainierte Fähigkeit, wobei die „Partnerschule“ unterstützt. Die momentanen Problempunkte sollen beseitigt und ein Weg zueinander möglich gemacht werden. Im Falle einer Trennung bzw. Scheidung sollen Sie so viel partnerschaftliches Miteinanderumgehen gelernt haben, dass sie mindestens als Eltern gut miteinander zusammenarbeiten können.

Bei dem Verfahren „Partnerschule“ werden Einzelgespräche mit einem Paar und Beratungen in Gruppenform kombiniert. Ein harmonischer Beratungsverlauf soll einen Grundstein für eine weitere positive Fortführung der Problemlösung auch nach Beratungsende bilden. Parallel zur Beratung wird eine Kinderbetreuung angeboten. Die Anwesenheit der Kinder hat für die Gesamtinteraktion in der Familie einen ausgesprochen heilsamen Effekt. Die Kinder fühlen sich in der Regel sehr wohl, spüren sie doch, dass ihre Eltern in der „Partnerschule“ in guten Händen sind und sie sich nicht mehr darum kümmern müssen, dass ihre Eltern sich nicht streiten. Die Aktivitäten der Kinder und die Zuwendung durch deren Gruppenleiter stehen im Vordergrund und nicht die Probleme der Erwachsenen. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass dies positiver eingeschätzt wird als ein familienbezogenes Setting, bei dem das Reden im Mittelpunkt steht, auch dann, wenn versucht wird, in Familiensitzungen mit handlungsorientierten Methoden zu arbeiten.

Inhaltlich werden drei aufeinander aufbauende Typen der „Partnerschule“ angeboten. Durchgehende Elemente aller drei sind: bewegungsorientierte Übungen (eine Art von Gymnastik, bezogen auf die jeweiligen inhaltlichen Themen), Übungen, die das partnerschaftliche Miteinanderumgehen fördern und Reflexionen, die einladen, das Geschehen in der Gruppe mitzusteuern. Seine Effizienz und Effektivität hat das Verfahren „Partnerschule“ in wissenschaftlichen Studien bewiesen.

Klaus Kaiser

Geschäftsführer
Dipl. Sozialarbeiter
Systemischer Familientherapeut (i. A.)
Kinderschutzfachkraft nach SGB VIII § 8a
Ehe- und Paarberater (Partnerschule Rudolf Sanders)
Telefon: 0 23 31 - 2 89 15
Telefax: 0 23 31 - 2 89 14